ROMA-SERVICE
ROMA SERVICE RomBus rollt | O RomBus ladel

english | german

PUBLIKATIONEN

PROJEKTE


Amari Historija

Mri Historija

RomBus

Gedenktafeln

Die Küche der Roma

Archiv
Kinderbibel in Roman

UNTERRICHT

SERVICE

VEREIN

KONTAKT

<<  zurück
Die Küche der Roma | I kojnha le Romendar

» Bilder

Rahmbohnensuppe und Bohnensterz

Zutaten für 4 Personen:
1 l Wasser
0,5kg Bohnen
0,25 l Sauerrahm
0,45 kg Mehl
10 TL Öl oder Schmalz
Salz, Pfeffer, Knoblauch

Rahmbohnensuppe:

  1. Bohnen über Nacht in Wasser einweichen, am nächsten Tag abspülen und in einen Topf mit Wasser geben. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und solange kochen lassen, bis die Bohnen weich sind.
  2. Sauerrahm mit Mehr glattrühren, bis keine Bröckchen mehr zu sehen sind. Tipp: Davor ein paar Löffel von dem heißen Wasser entnehmen und in den Sauerrahm rühren. So erwärmt er sich schon ein wenig und es entstehen keine Bröckchen in der Suppe. Mit einem Schneebesen das Sauerrahm-Mehl-Mix in die Suppe einrühren und langsam weiter kochen lassen.

Bohnensterz:

  1. Einen Topf, je größer desto besser, sehr heiß werden lassen.
  2. Das Mehl in den heißen Topf geben und schnell rühren (Achtung: neigt leicht dazu, anzubrennen).
  3. Mit einem Schöpflöffel soviel Suppe zum Mehl geben, das er "matschig" wird und Bröckchen entstehen. Auch Bohnen mit rein geben.
  4. Schnell weiter rühren. Die Konsistenz soll sehr bröckelig und matschig werden. Mit der Menge der Suppe kann variiert werden. Also, nicht allzu viel Suppe von Beginn an rein geben.
  5. Wenn der Sterz fast fertig ist, mit Öl oder Schmalz abrunden und nochmals gut durchrühren.

Tefeloskeri boboskeri sumi taj boboskere ganci

So tuke use pekal (4 dschenenge):
1l paj
0,5 kg bobo
0,25 l tefelo
0,45 kg jaro
elo vaj tschiknipe
lon, papro, tscheschnako

Afka kerdo lo ol: Tefeloskeri boboskeri sumi

  1. O bobo pedar i rat ando paj te tschil, arto di o bobo tel te thol taj ande jek piri 1 l pajeha te del. Lon, papro taj tscheschnako use te tschil taj asaj dur te thal te mukel, dschimeg o bobo kovlo hi.
  2. O tefelo le jaroha asaj dur khetan te keverinel, dschimeg nisaj tikne gruschi te dikel hi. Tip: Angloda poar roja andar o thatschardo paj ari te lel taj ando tefelo ande te keverinel. Afka o tefelo eklik thateder ol taj vaschoda na on nisaj gruschi andi sumi. Jeka dschiveskera scheprujaha o tefeloskero-jaroskero-miks andi sumi ande te keverinel taj loke bajder te thal te mukel.

Afka kerdo lo ol: Boboskere ganci

  1. Jek piri, desto barder desto feder hi, igen latsche te jagarel.
  2. O jaro andi jagardi piri te del taj igen sik te keverinel (Obocht: o jaro igen sik aun thabol).
  3. Jeke schepferiha atschi sumi uso jaro use te del, kaj lo kovlo te ol taj gruschi andral te on. Te bobo use te del.
  4. Sik bajder te keverinel. I konsistenca igen gruschani taj kovli te ol. O use dipe la sumijatar mindelfelitiko hi. Ma denen igen but sumi use, kada adala butaha kesdinen.
  5. Te o boboskere ganci bojd kisne ule, elo vaj tschiknipe pedar te tschorel taj meg jefkar sa latsche duach te keverinel.




© Fotos Julius Horvath



E-Mail an: office@roma-service.at