ROMA SERVICE RomBus rollt | O RomBus ladel

english | german

ZEITSCHRIFTEN


dROMa

Mri nevi Mini Multi

dROMa-Blog

PROJEKTE

UNTERRICHT

LERNBETREUUNG

VEREIN

KONTAKT

DATENSCHUTZ

<<  zurück

d|ROM|a 54 (4/2018)
ROMANI POLITIK, KULTURA, TSCHIB

Winter | Dschend 54 (4/2018)

EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser,

diesmal wagen wir einen Blick nach nebenan. Unter dem Heftmotto „Nachbarn“ haben wir Berichte über Roma in den Nachbarländern versammelt – nur Liechtenstein haben wir übersprungen. Den Anfang macht Ungarn: In Szombathely hat Clemens Prinz den ungarischen Autor Tamás Jónás besucht. Die in einer slowenischen Roma-Siedlung aufgewachsene Prekmurje-Romni Tina Friedreich erzählt vom Erfolgsgeheimnis ihres Dorfes: Die Roma von Vanča vas-Borejci haben es verstanden, die Chancen, die ihnen die Grenznähe bot, zu nützen. Roman Urbaner befasst sich mit der in Italien angekündigten „Roma-Zählung“ und verweist auf vergleichbare ethnische Register, die es auch in anderen Ländern gab und gibt. Und Christiane Fennesz-Juhasz würdigt die im September verstorbene große tschechische Pionierin der Romistik, Museumsbegründerin und Fotografin Eva Davidová. Abschließend werfen wir noch einige Schlaglichter über die Grenze: auf einen Buchklub von Roma-Jugendlichen in der Slowakei; auf das in Berlin angesiedelte „RomArchive“, das nun endlich Wirklichkeit wird; und auf das Schweizer Volksgruppengesetz, das die Roma außen vor lässt.

Anregende Lektüre wünscht Ihnen
Ihr Team von dROMa

Kedveschne genaschkiji taj genaschtscha,

ande ada ardipe jek dikipe pedar o granici keras. Telal o heftlinakero moto „nochbertscha“ pisiniptscha pedar o Roma ando nochberiskere vilagi khetan kedijam – tschak pedar Lichtenschtajn prik urtschartscham. O kesdipe kerel o Ungriko: O Clemens Prinz le ungrike pisimaschi Tamás Jónás ande Szombathely kher rodija. I ande jek slovenitiko Romengeri-sidlung upre bartschimi Prekmurje-Romni Tina Friedreich pedar o jerinipeskero koja lakere gavestar phukal: O Roma andar Vanča vas-Borejci dschande, o schajipe, savo lenge o granicakero paschipe dija, te nucinel. O Roman Urbaner le „Romengere-genipeha“, savo andi Italija ar vakerdo ulo, donde pe bescharel taj upre glajchi etnischi registertscha sikal, save te ande avre vilagi dija taj del. Taj i Christiane Fennesz-Juhasz la ando septemberi muli, bari tschechitiki pijonirkija la romistikatar, museumakeri keraschkija taj kiposaschkija Eva Davidová, patijarel. Taj akor meg poar tschalajipeskere ududa pedar o granici tschidas: upre jek kenvakero klub terne Romendar andi Slovakija; upro aun sidlimo „RomArchive“ ande Berlin, savo akan tschatscho ol; taj upro svecitiko flogoskero tschatschipe, savo le Romen avral angle mukel.

But voja uso genipe kivaninen tumenge
tumare dschene andar dROMa

<<  zurück

E-Mail an: office@roma-service.at